top of page

Vernetzungstreffen für GBR- und BR-Mitglieder im Dienstleistungsbereich

Donnerstag, den 21. September 2023,
17:00 bis 19:30 Uhr in Berlin.

An wen richtet sich das Treffen?

Ursprünglich von Betriebsräten aus dem Einzelhandel initiiert, richtet sich das Vernetzungstreffen an Kolleg*innen aus dem gesamten Dienstleistungsbereich, insbesondere dem Einzel-,  Groß- und Onlinehandel, den Lieferdiensten und der Logistik sowie den sozialen Diensten der Gastronomie und dem Verkehr. In diesen Branchen werden Kolleg*innen vertreten, die meist Gehälter im Niedriglohnbereich beziehen und mit prekären Beschäftigungsformen wie Befristungen, erzwungener Teilzeit, Leiharbeit oder Minijobs zu tun kämpfen. Frauen und migrantische Beschäftigte sind in diesen Branchen überrepräsentiert.

Wegen diesen Gemeinsamkeiten möchten wir mit diesem Vernetzungstreffen einen Raum schaffen, in dem Betriebsräte aus verschiedenen Unternehmen und Branchen im Dienstleistungsbereich zusammenkommen und sich über gemeinsame Herausforderungen und Erfahrungen austauschen können. Durch diesen Austausch erhoffen wir uns, dass Betriebsräte besser einschätzen und kritisch bewerten können, was in ihrem eigenen Betrieb und Unternehmen passiert, und Alternativen und konstruktive Gegenvorschläge zu den Vorhaben des Arbeitgebers entwickeln können.

Das Treffen richtet sich besonders an GBR-Mitglieder. Aber auch örtliche Betriebsräte sind herzlich eingeladen. Hauptsache Ihr habt Interesse daran und seid bereit, über den Tellerrand Eures eigenen Betriebs und Unternehmens hinauszuschauen. Auf dem Vernetzungstreffen wollen wir genau diese großen Fragen besprechen und uns gegenseitig unterstützen.

Wie kann ich teilnehmen?

Das Vernetzungstreffen findet als Teil der dreitägigen R+A Betriebsrätekonferenz im selben Veranstaltungshotel statt. Die Konferenz hat mit drei Keynote-Vorträgen, zwei Fachvorträgen, neun Workshops und sechs weiteren Vernetzungstre­ffen zahlreiche spannenden Programmpunkte und beschäftigt sich mit aktuellen Fragen der Betriebsratsarbeit. Es handelt sich um eine erforderliche Schulungsveranstaltung nach § 37 Abs. 6 BetrVG. Der Arbeitgeber muss für teilnehmende BR-Mitglieder also sowohl die Konferenz- und Tagungskosten als auch die Anreise- und Übernachtungskosten übernehmen. Das ist besonders für Kolleg*innen, die nicht in Berlin wohnen und gerne an dem Vernetzungstreffen teilnehmen wollen interessant.

Wer aber nicht an der gesamten Konferenz teilnehmen kann oder möchte, der*die kann trotzdem gerne beim Vernetzungstreffen dabei sein. Es handelt sich um eine offene Veranstaltung. Für unsere Planung müsst Ihr Euch aber trotzdem vorher bei uns anmelden. Das geht ganz einfach mit einer kurzen Mail oder einem Anruf über info@rechtundarbeit oder 030 985 385 02

 

Wir hoffen möglichst viele von Euch im September dort begrüßen zu dürfen!

bottom of page